Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen (AGB) (Stand: 15.12.2011)

Bitte beachten Sie, dass f├╝r s├Ąmtliche Auftr├Ąge und geschlossene m├╝ndliche und schriftliche Vertr├Ąge die nachfolgenden AGBs Bestandteil zwischen Ihnen (Kunde) und mir Steffen Hamel – Floristik und Dekorationen aller Art – nachstehend Floristikzauber genannt – werden.

┬ž 1 Allgemeines

F├╝r die Gesch├Ąftsbeziehung zwischen Floristikzauber und unseren Kunden gelten ausschlie├člich die nachfolgenden Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses g├╝ltigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn Floristikzauber stimmt ausdr├╝cklich schriftlich ihrer Geltung zu.

Da Blumen und Pflanzen h├Âchst individuelle Produkte sind, sind alle Farb-, Form- und Gr├Â├čenangaben und sowie die bildlichen Darstellungen auf unserer Website, auf Prospekten und sonstigen Werbemitteln nur als beispielhaft zu verstehen. Dies gilt ebenso f├╝r die Dekorationsartikel!

┬ž 2 Vertragsabschluss

Die Angebote von Floristikzauber sind freibleibend und unverbindlich. S├Ąmtliche Bestellungen bed├╝rfen zur Rechtswirksamkeit der schriftlichen Best├Ątigung durch Floristikzauber, die durch Zusendung einer Auftragsbest├Ątigung per Brief, E-Mail oder Telefax erfolgt. Bei Telefonischer Bestellung kann auch eine fernm├╝ndliche Auftragsbest├Ątigung erfolgen.

An schriftliche Angebote halten wir uns 4 Wochen gebunden, es sei denn, dass eine k├╝rzere oder l├Ąngere Bindung schriftlich vereinbart ist. Nebenabreden k├Ânnen nur schriftlich vereinbart werden..

┬ž 3 Zahlung

Die Rechnungen von Floristikzauber sind sofort f├Ąllig und ohne jeden Abzug zahlbar.

Der Kunde kann den vereinbarten Kaufpreis bar oder per ├ťberweisung auf das Konto von Floristikzauber zahlen. Die Zahlung gilt im Falle der ├ťberweisung dann als bewirkt, wenn der Kaufpreis auf dem Konto von Floristikzauber gutgeschrieben ist.

Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, so ist Floristikzauber berechtigt, die Kosten einer eventuellen R├╝cklastschrift, sowie Verzugszinsen in H├Âhe von 5 Prozentpunkten ├╝ber dem von der Europ├Ąischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern. Sollte Floristikzauber ein nachweisbar h├Âherer Verzugsschaden entstehen, so kann dieser stattdessen geltend gemacht werden.

F├╝r die Erstellung einer Mahnung fallen Mahngeb├╝hren in H├Âhe von pauschal 5,00 Euro an.

Vorauszahlung:

Bei einer Bestellung ist ÔÇ×FloristikzauberÔÇť berechtigt, bis zu 50 % der als Kaufpreis vereinbarten Summe als Anzahlung vom Kunden bei Auftragserteilung zu fordern. Die Zahlung muss sp├Ątestens 10 Werktage vor dem vereinbarten Liefertermin bei Floristikzauber eingegangen sein. Anderenfalls geht Floristikzauber von einer Stornierung des Auftrages aus! Bei einer Stornierung des Auftrages von bis zu f├╝nf Werktagen (Montag bis Freitag; Sonnabende, Sonn- und Feiertage sind ausgeschlossen) vor Liefertermin erstatten wir die Anzahlung abz├╝glich einer pauschalen Stornogeb├╝hr in H├Âhe von 25% zur├╝ck. Bei einer Stornierung innerhalb der oben genannten F├╝nf-Tages-Frist kann die Anzahlung zus├Ątzlich zur Stornogeb├╝hr um die durch ÔÇ×FloristikzauberÔÇť bereits geleisteten Aufwendungen und Arbeitszeit gemindert werden.

┬ž 4 Aufrechung / Zur├╝ckbehaltungsrecht

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Anspr├╝che rechtskr├Ąftig festgeschrieben, oder durch Floristikzauber anerkannt sind. Au├čerdem ist der Kunde zur Aus├╝bung eines Zur├╝ckbehaltungsrechtes nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverh├Ąltnis beruht.

┬ž 5 Lieferung, Preise, M├Ąngelhaftung

Sofern nichts anderes vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Besteller angegebene und von Floristikzauber best├Ątigte Lieferadresse.

Blumen sind Saisonwaren, deshalb sind nicht immer und ├╝berall s├Ąmtliche Blumenarten verf├╝gbar. Die Auswahl der Blumen werde ich selbstverst├Ąndlich bei Beratung und Abgabe meines Angebotes nach saisonalen Bedingungen ber├╝cksichtigen.

Trotz allem k├Ânnen geringf├╝gige Abweichungen in Form und Farbe der Blumen, sowie der verwendeten Dekorationsmaterialien vom Auftrag abweichen. Dies berechtigt den Kunden weder zum R├╝cktritt, noch zu einer Minderung des vereinbarten Kaufpreises. Floristikzauber bem├╝ht sich um den Erwerb stets frischer Blumen und Pflanzen. Eine Garantie f├╝r die Haltbarkeit der verwendeten Blumen, Pflanzen oder Dekoartikel ├╝bernimmt Floristikzauber jedoch nicht. Vor allem ist ein Umtausch, eine Minderung des Kaufpreises oder ein R├╝cktritt vom Kaufvertrag aufgrund von Sch├Ąden, die sich aufgrund falscher Behandlung der gekauften Artikel durch den Kunden ergeben, ausgeschlossen.

Eine Erh├Âhung des vorab berechneten Gesamtkaufpreises durch Floristikzauber, wegen schwankender Einkaufspreise ist bis zu einer Erh├Âhung von 10 % dieses Betrages zul├Ąssig.

Sollte die durch den Kunden gew├╝nschte Farbe, Menge, Blumensorte oder Blumenart, bzw. Dekorationsmaterial nach Farbe, Menge, Gr├Â├če oder Art zum vereinbarten Termin durch Floristikzauber nicht lieferbar sein, wird der K├Ąufer mindestens 24 Stunden vor dem vereinbarten oder angegebenen Liefertermin telefonisch, pers├Ânlich oder schriftlich informiert. Dem Kunden werden in einem solchen Fall alternative Arrangements vorgeschlagen. Sofern der Kunde diese ablehnt, steht ihm in einem solchen Fall die M├Âglichkeit des R├╝cktritts vom Kaufvertrag zu. Im Falle der Ablehnung, hat er jedoch die von Floristikzauber f├╝r die Ausf├╝hrung des Vertrages angefallenen Kosten (Ausgaben und Arbeitszeit) zu erstatten. Siehe auch Anzahlung! Ein Schadensersatz kann vom Kunden f├╝r einen solchen Fall nicht gefordert werden.

Dies gilt nicht, wenn zwischen Auftragerteilung und Liefertermin weniger als 24 Stunden liegen. In einem solchen Fall ist Floristikzauber, sofern sie den Kunden nicht kurzfristig ├╝ber die Ver├Ąnderung informieren kann, berechtigt ein alternatives Arrangement anzufertigen. Ein R├╝cktritt des Kunden oder eine Minderung des Kaufpreises aufgrund der sich daraufhin ergebenden Abweichungen von der urspr├╝nglichen Bestellung ist ausgeschlossen.

Ist die Auslieferung der bestellten Waren vereinbart, so erfolgt die Lieferung an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Der Besteller tr├Ągt die Verantwortung f├╝r die Richtigkeit der Adressdaten und f├╝r die fehlerfreie ├ťbermittlung dieser Daten an Floristikzauber. Verz├Âgerungen in der Auslieferung, die sich aufgrund von Fehlern bei der Benennung der Lieferadresse ergeben, gehen zu Lasten des Bestellers. Soweit eine Auslieferung nicht m├Âglich ist, da die Adressdaten unkorrekt sind, bzw. niemand angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Besteller mit angemessener Frist angek├╝ndigt wurde (Annahmeverzug), tr├Ągt der Besteller die Kosten f├╝r die erfolglos versuchte Auslieferung, jedoch mindestens einen Pauschalbetrag in H├Âhe von 25,00 Euro. Mit Eintritt des Annahmeverzugs geht die Gefahr der zuf├Ąlligen Verschlechterung und des zuf├Ąlligen Untergangs auf den Kunden ├╝ber. Kann wegen nicht vollst├Ąndiger bzw. fehlender Adresse keine Zustellung erfolgen, ist Floristikzauber berechtigt, den kompletten Betrag dem Kunden in Rechnung zu stellen.

Die Gefahr geht grunds├Ątzlich auf den Kunden ├╝ber, sobald die Sendung an die den Transport ausf├╝hrende Person ├╝bergeben ist.

Die Gefahr des Untergangs geht auf den Besteller ├╝ber, sobald die Ware Floristikzauber verlassen hat, auch wenn Teillieferungen vorgenommen werden. Angaben ├╝ber Lieferfristen sind unverbindlich, soweit nicht ein ausdr├╝cklicher Liefertermin verbindlich zugesagt wurde. Die Lieferfrist verl├Ąngert sich jedoch bei dem Eintritt unvorhergesehener Ereignisse, die au├čerhalb der Beherrschbarkeit durch die Floristikzauber liegen. Dies gilt auch, wenn diese Umst├Ąnde bei Zulieferern bzw. H├Ąndler eintreten.

Wird der Liefertermin durch Floristikzauber um mehr als 24 Stunden ├╝berschritten, hat der Kunde das Recht vom Kaufvertrag zur├╝ckzutreten. In einem solchen Fall beschr├Ąnkt sich ein Anspruch auf siehe ┬ž 6 Haftung.

┬ž 6 Haftung

Schadensersatzanspr├╝che aus positiver Forderungsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsabschluss, wegen Nichterf├╝llung bei leichter Fahrl├Ąssigkeit und aus unerlaubter Handlung sind sowohl gegen Floristikzauber als auch gegen Erf├╝llungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht vors├Ątzlich oder grob fahrl├Ąssig verursacht wurde. Die Haftung durch Floristikzauber ist in jedem Fall auf h├Âchstens 5 % des Auftragswertes des Kunden begrenzt. Ein Ersatz eines mittelbaren Schadens ist ausgeschlossen.

┬ž 7 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollst├Ąndigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum von Floristikzauber

┬ž 8 Datenspeicherung

Die Floristikzauber ist berechtigt, die im Rahmen der Gesch├Ąftsbeziehungen notwendigen personenbezogenen Daten des Kunden zu erheben, zu speichern und zu verarbeiten. Der Kunde stimmt dieser Erhebung, Speicherung und Nutzung ausdr├╝cklich zu.

┬ž 9 Gerichtsstand

F├╝r s├Ąmtliche gegenw├Ąrtige und zuk├╝nftige Anspr├╝che aus einer Gesch├Ąftsverbindung mit Vollkaufleuten ist ausschlie├člicher Gerichtsstand der Sitz von Floristikzauber, Elmshorn. Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der K├Ąufer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsschluss seinen Wohnort oder gew├Âhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder gew├Âhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist.

┬ž 10 Anwendbares Recht

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.